Warum natürliche Bewegung gut für deinen Körper ist

In der heutigen modernen Welt verbringen viele Menschen den Großteil ihres Tages sitzend, sei es vor dem Computer, im Auto oder auf der Couch. Dieser bewegungsarme Alltag hat zur Folge, dass natürliche Bewegungsmuster und die damit verbundenen Fähigkeiten oft vernachlässigt werden. Doch unser Körper ist für Bewegung gemacht – und dazu gehört weit mehr als nur das Gehen und Laufen. Zu den fundamentalen natürlichen Bewegungen zählt auch das Rollen. In diesem Blogartikel möchte ich tiefer in die Welt des Rollens und der natürlichen Bewegung eintauchen, um zu beleuchten, wie wichtig diese für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden sind.

Welche natürlichen Bewegungen gibt es neben dem Rollen noch?

Neben dem Rollen gehören zu den natürlichen Bewegungen, die der menschliche Körper ausführen kann, auch das Balancieren, Kriechen, Klettern, Heben und Tragen, Springen, Werfen und das Ausführen von verschiedenen Bewegungen auf dem Boden. Diese Bewegungen sind Teil unserer evolutionären Entwicklung und tragen maßgeblich zur ganzheitlichen Fitness bei. Sie nutzen eine Vielzahl von Muskelgruppen und fördern die Koordination, Balance und allgemeine Beweglichkeit.

Balancieren

Das Balancieren stärkt nicht nur das Knie, die Muskeln der Beine und die Muskeln des Rumpfes, sondern verbessert auch die Fähigkeit des Körpers, Gleichgewicht und Stabilität zu bewahren. Es kann so einfach sein wie das Stehen auf einem Bein oder so komplex wie das Überqueren eines schmalen Balkens.

Klettern

Klettern fordert den gesamten Körper – von den Händen und Unterarmen, die sich festhalten, bis zu den Beinen und dem Rumpf, die das Körpergewicht nach oben bewegen. Diese Bewegung stärkt die Muskulatur, verbessert die Koordination und schult das räumliche Vorstellungsvermögen.

Kriechen

Kriechen ist eine hervorragende Übung für die Rumpfmuskulatur und die Schultern. Es fördert die Beweglichkeit und die Koordination, insbesondere zwischen den Gliedmaßen und dem Rumpf. Beim Kriechen werden die Knie oft mit in die Bewegung eingebunden, wodurch die Muskulatur rund um die Knie gestärkt und deren Beweglichkeit verbessert wird.

Wozu ist Rollen überhaupt gut?

Das Rollen mag auf den ersten Blick einfach und verspielt erscheinen, hat aber zahlreiche gesundheitliche Vorteile. Es ist eine der grundlegenden Bewegungen, die unser Körper ausführen kann, und dient verschiedenen Zwecken:

Verletzungsprävention

Beim Fallen ist die Fähigkeit, sich abzurollen, entscheidend, um Verletzungen zu vermeiden. Eine gut ausgeführte Rolltechnik kann den Aufprall auf den Körper minimieren und die Kräfte gleichmäßig verteilen. Dabei spielen die Knie eine wichtige Rolle, da sie oft als erste Kontaktpunkte mit dem Boden dienen und den Übergang in die Rollbewegung erleichtern.

Verbesserung der Beweglichkeit

Rollen fördert die Beweglichkeit und Flexibilität des Körpers, insbesondere der Wirbelsäule und der Hüften. Es hilft, Verspannungen zu lösen und die Gelenke, einschließlich der Knie, zu mobilisieren.

Ganzheitliche Fitness

Rollen aktiviert viele verschiedene Muskelgruppen gleichzeitig. Es stärkt den Rumpf, die Arme, die Beine und fördert die Koordination. Es ist ein effektives Ganzkörpertraining, das auch die kardiovaskuläre Fitness verbessern kann.

Youtube Video: Lass dich rollen - 3 Rolltechniken!

Schon mal gerollt? Wenn nicht, solltest du jetzt damit anfangen. Denn Rollen ist super wichtig und essenziell für eine gesunde Wirbelsäule und eine gute Mechanik deines Körpers! Im Folgenden zeige ich dir 3 Übungen, wie du am Besten mit dem Rollen loslegen kannst! 

Wie kann man Rollen am besten lernen?

Das Erlernen der Rolltechniken erfordert Geduld, Übung und die richtige Technik. Hier sind einige Schritte und Tipps, um das Rollen sicher und effektiv zu erlernen:

Schritt 1: Grundlegende Übungen

Beginne mit einfachen Vorwärts- und Rückwärtsrollen auf weichem Untergrund wie einer Matte. Diese Übungen helfen, ein Gefühl für die Bewegung zu entwickeln und die grundlegenden Techniken zu erlernen.

Schritt 2: Fokus auf die Technik

Achte darauf, den Kopf zu schützen und den Aufprall auf den Nacken zu vermeiden. Rolle über den Rücken und nicht direkt über die Wirbelsäule. Nutze die Hände und Unterarme, um den Übergang zu unterstützen und den Druck zu verteilen. Die Knie sollten dabei leicht gebeugt sein, um die Bewegung zu erleichtern und die Belastung auf die Gelenke zu minimieren.

Schritt 3: Variationen einführen

Sobald Du dich mit den grundlegenden Rolltechniken wohlfühlen, kannst du verschiedene Variationen ausprobieren. Dazu gehören seitliche Rollen, diagonale Rollen und Rollen aus verschiedenen Ausgangspositionen wie dem Stand oder der Hocke. Hierbei spielt die Beweglichkeit der Knie eine wichtige Rolle, da sie bei den unterschiedlichen Techniken unterschiedlich stark belastet werden.

Schritt 4: In den Alltag integrieren

Versuche, das Rollen in den Alltag und dein Training zu integrieren. Nutze es als Aufwärmübung oder als Teil eines funktionellen Trainingsprogramms. Bewegungspraktiken wie MovNat (Natural Movement) bieten strukturierte Ansätze, um natürliche Bewegungsmuster, einschließlich Rollen, zu erlernen und zu perfektionieren.

Fazit

Das Rollen und andere natürliche Bewegungen sind essenziell für die ganzheitliche Gesundheit und Fitness. Sie fördern die Beweglichkeit, Kraft, Koordination und das allgemeine Wohlbefinden. Indem wir diese Bewegungen in unser tägliches Leben integrieren, können wir die natürlichen Fähigkeiten unseres Körpers nutzen und gleichzeitig unsere Gesundheit verbessern. Bewegungsformen wie MovNat bieten einen strukturierten Ansatz, um diese Techniken zu erlernen und in den Alltag zu integrieren. Also, nutze die Möglichkeiten, die dein Körper dir bietet, und bringe mehr natürliche Bewegung in dein Leben.

Willst du deine Schmerzen und Beschwerden endlich loswerden?

Komm in mein ganzheitliches Gesundheits-Coaching!

✔ Weniger Schmerzen
✔ Mehr Beweglichkeit
✔ Gesunder Lebensstil
✔ Höhere Lebensqualität


Mit meinem wissenschaftlich basierten Coaching zeige ich dir, wie du deine Gesundheit selbst in die Hand nehmen kannst und einen gesunden Körper und Geist zurückbekommst.

Das ganzheitliche Programm findet online statt und erstreckt sich über drei Monate. Es umfasst unter anderem die Bereiche Beweglichkeit, Kraft, Ernährung, Darmgesundheit, Regeneration, Psyche, Stress und Achtsamkeit.

Seit vielen Jahren helfe ich mit meinem Team hunderten Menschen, wieder gesund, fit und beweglicher zu werden – darunter auch vielen vermeintlich “hoffnungslose Fällen”. Die Erfahrungen meiner Coachees sprechen für sich. Spüre auch du die positiven Auswirkungen und gewinne Lebensqualität zurück!

> Jetzt kostenloses Beratungsgespräch vereinbaren!

Mehr zum Thema "Bewegung" findest du in den folgenden Beiträgen:

> Darum ist Bewegung wichtig für den Körper

> Hängen an der Klimmzugstange: Beste Medizin für die Schulter

> Beweglichkeit testen und verbessern

Gratis-Webinar “Rückenschmerzen loswerden”

In unserem kostenlosen Webinar zum Thema Rückenschmerzen zeigen wir dir, wie du deine Schmerzen im unteren Rücken endlich überwinden und deine Gesundheit selbst in die Hand nehmen kannst, anstatt dich nur behandeln zu lassen.

> Webinar jetzt kostenlos anschauen

Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu gewährleisten. Cookies helfen uns, die Webseite mit Analysen zu verbessern. Mit einem Klick auf „Zustimmen“, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen, indem Sie unter Datenschutzerklärung Ihre getroffenen Einstellungen selbst rückgängig machen.